Werbung

Beim Thema Elektrokamin Stromverbrauch kommt es vor allem auf die Heizleistung des jeweiligen elektrischen Kamins an. Der Großteil der auf unserer Webseite getesteten Elektrokamine bietet i.d.R. zwei unterschiedliche Heizstufen von 1000 Watt (1 kW) und 2000 Watt (2 kW).



Weiteren Einfluss auf den Stromverbrauch hat der künstliche Kaminfeuer-Effekt (Flammenspiel), der zusammen mit der Heizfunktion oder auch separat geschaltet werden kann.

Für 1 kWh (Kilowatt-Stunde, 1 Kilowatt = 1.000 Watt) beträgt der durchschnittliche Strompreis in 2016 rund 29 Cent. Daraus ergibt sich folgende Beispielrechnung hinsichtlich der Verbrauchskosten eines elektrischen Kamins:

  • Heizstufe 1000 Watt:
    1000 Watt / 1000 * 29 Cent = 0,29 Euro pro Stunde
  • Heizstufe 2000 Watt:
    2000 Watt / 1000 * 29 Cent = 0,58 Euro pro Stunde

Die Zahlen zeigen, dass ein Elektrokamin kein Stromfresser ist, sofern man ihn nicht als alleinige Heizung nutzt. Wenn man jedoch plant, über einen längeren Zeitraum mit dem elektrischen Kamin zu heizen, dann ist der Stromverbrauch sicherlich nicht zu vernachlässigen.

Nutzt man den Elektrokamin jedoch nur als Heizung in der Übergangszeit oder generell als Zusatzheizung, um es sich abends warm und behaglich im Wohnzimmer zu machen, so hält sich der Stromverbrauch des Elektrokamins in Grenzen und belastet den eigenen Geldbeutel nicht über Gebühr.

Ein kleines Schmuckstück, das sich nahtlos in eine moderne Wohnungseinrichtung einführt, ist der elektrische Kamin EWT "Castillo" von Glen Dimplex. Er besitzt ein schickes Design und kann wahlweise mit 1 kW oder 2 kW Heizleistung betrieben werden:


Gesamtnote
GUT (1.62)

Pluspunkte

  • 2000 Watt Heizleistung
  • Chrom-/Satin-Silbereffekt
  • Kieselstein-Effekt
  • Einfache Handhabung
  • Flammenspiel separat schaltbar

Minuspunkte

  • Kein Thermostat
  • Keine Fernbedienung


Der Kaminfeuer-Flammeneffekt des Elektrokamins schlägt mit ca. 3-4 Cent Kosten pro Stunde zu Buche. Er macht beim Elektrokamin Stromverbrauch also nur einen geringen Teil aus.

Wer nur die entspannende Atmosphäre eines Kaminfeuers geniessen möchte, der kann, im Hinblick auf den Energieverbrauch, ruhigen Gewissens das Flammenspiel des Elektrokamins einschalten und geniessen.

Man sollte auch nicht vergessen, dass traditionelle Heizmethoden (Öl, Gas) natürlich auch Geld kosten und keine behagliche Wohlfühlatmosphäre wie ein Elektrokamin zaubern. Darüberhinaus erzeugt der Elektrokamin absolut saubere Wärme ohne Ruß oder giftige Staubpartikel und man muss sich auch nicht beim "Holz hacken" den Rücken verrenken :-)

Ein empfehlenswerter elektrischer Kamin ist z.B. der Klarstein "St. Moritz":


Gesamtnote
SEHR GUT (1.47)

Pluspunkte

  • 1800 Watt Heizleistung
  • Integriertes Thermostat
  • Dimmer
  • Schönes Flammenspiel
  • Schickes Retro-Design

Minuspunkte

  • Keine Fernbedienung
  • Kein Überhitzungsschutz

Werbung

Werbung